Gallery

Unvergleichbare Erfahrung prägt das Haus LacertA

Das Herz des LacertA Weinguts ist das „Landhaus der Dorobanten“, einer Art „Schweizergarde“ des Rumänischen Königshauses, eine Arbeit des berühmten Architekten Ion Mincu. Erbaut im Jahre 1901 und komplett renoviert nach den Originalplänen durch die heutigen Eigentümer im Jahre 2005 wacht dieses Gebäude über die umliegenden Hügel.

Der großartige Anblick des Landhauses lädt die Besucher förmlich ein, den Weinkeller zu besuchen, das eine oder andere Glas edlen Weines zu probieren und dann – von der Terrasse – die Aussicht auf den wunderschönen Weingarten zu bewundern. Besuche werden zur unvergesslichen Erfahrung, da die umliegenden Weingärten einen sehr friedlichen und beruhigenden Eindruck übermitteln.

Die 82 ha sonnengebadeter Weinreben und Weintrauben, zahlreiche Goldmedaillen bei spezialisierten Weinverkostungen und 7.000 Jahre Geschichte des Weines in der Region macht einen Besuch am Weingut LacertA zu einer Erfahrung, die man tief spürt. Als ein Beweis für die perfekte Symbiose zwischen dem mineralischen, dem pflanzlichen und dem Tierleben, haben Eidechsen (=LacertA) ihren Weg durch die bräunliche, kalk- und lehmhaltige Erde - die beste Bedingung für Weinbau - gefunden, wo sie in der Sonne verweilen.

Nur knapp 100 km von Bukarest entfernt eignet sich das Weingut LacertA perfekt für die Organisation von Seminaren, Team-Buildings, Verkostungen und andere Veranstaltungen.